Tattoo Geschichte

Tattoo - Die Geschichte

 


Tattoos am Anfang des 20. Jahrhunderts 

Waren Anfang des 20. Jahrhunderts Tätowierungen fast nur bei Seeleuten, Soldaten, Angehörigen der Unterwelt oder Häftlingen zu sehen, so entwickelte sich in den späten 80er Jahren wieder ein Modetrend zu Tattoos. Vor allem in gewissen Musikszenen machten Tätowierungen einen Bestandteil ihrer Subkultur.
In den 90er Jahren erfuhren Tätowierungen einen wahren Modetrend. Die sogenannten Tribal-Tattoos erlebten ihre Hochblüte.
Ende der 90er-Jahre gab es in der Tattoo-Szene einen Trend zu Old-School-Motiven. Dies sind Motive, die ihren Ursprung häufig in alten Seemannstätowierungen haben. Beispiele für dieses Genres sind Sterne, Schwalben, Anker oder Herzen.
Um die Jahrtausendwende entwickelte sich Tattoos zum Lifestyle. Viele Stars halfen aktiv mit diesen neuen Trend zu pushen. Fussballer, Models, Musiker und viele mehr.
Heutzutage sind die Wünsche für Tattoos so vielfältig, wie es verschiedene Menschen gibt. Ein Tattoo ist in der heutigen Zeit eine Art modernes Tagebuch. Es zeigt eine Geschichte was man erlebt hat, was oder wenn man liebt, wer man ist oder auch einfach was einem wichtig ist. Und wie wir glauben, eine der letzten Freiheiten auf dieser Welt. Mit deinem Körper kannst du immer noch tun was du willst.

Über uns

Vor mehr als 20 Jahren haben wir uns entschieden die Kunst des Tätowierens und des Piercens von der verruchten Hinterhof-Atmosphäre zu befreien. Mit Skin Deep Art haben wir in St. Gallen einen Pionierbetrieb geschaffen, der inzwischen Menschen aus ganz Europa in seinen Bann zieht. Hochprofessionell, hygienisch einwandfrei und mit einem hohen künstlerischen Anspruch.

Öffnungszeiten

MO 12.00 – 18.30
DI 10.00 – 18.30
MI 10.00 – 18.30
DO 12.00 – 21.00
FR 12.00 – 18.30
SA 10.00 – 17.00

 




 

 

Kontakt

Goliathgasse 19 | 9000 St. Gallen | Telefon +41 71 244 16 36 | info@skindeepart.ch